Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Die VERTRIEBSAlternative akzeptiert für das gesamte offene Trainings- und Inhouse-Seminarangebot ausschließlich Anmeldungen von gewerblichen Kunden. Der Kunde kann via E-Mail oder via Website-Formular seine Seminarteilnahme erklären. Die Angebote der VERTRIEBSAlternative sind freibleibend und unverbindlich, sofern nicht etwas anderes mit dem Auftraggeber vereinbart worden ist. Ein Vertrag kommt erst mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch die VERTRIEBSAlternative zustande. Mündliche Zusagen, Nebenabreden, sowie anders lautende Angaben bedürfen zwecks Verbindlichkeit stets der schriftlichen Bestätigung durch die VERTRIEBSAlternative.

2. Seminar & Trainingsbedingungen
Das nachstehende Seminar & die Trainingsbedingungen gelten für alle Schulungsleistungen, sowie Veranstaltungen mit Schulungsinhalten. Die Leistungen der VERTRIEBSAlternative werden im Rahmen von standardisierten Schulungen in angemieteten Schulungsräumen (Offene Schulungen) oder als kundenspezifische Schulung (Inhouse-Schulungen) in den Räumen des Kunden erbracht. Diese Leistungen werden ausschließlich auf der Basis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchgeführt. Mit der Anmeldung zu einer Schulung werden diese Bedingungen durch den Auftraggeber anerkannt.

3. Zustandekommen der verbindlichen Anmeldung zum Seminar
Die Anmeldung ist schriftlich via E-Mail und/oder online über die Website der VERTRIEBSAlternative möglich. Die Anmeldung wird durch eine schriftlichen Anmeldebestätigung via E-Mail vonseiten der VERTRIEBSAlternative verbindlich.

4. Seminarpreise & Schulungspreise
Der Schulungspreis oder der Seminarpreis versteht sich bei offenen Schulungen pro Person und zuzüglich der gültigen Mehrwertsteuer. Auch eine zeitweise Teilnahme berechtigt nicht zu einer Minderung des Seminar- oder Schulungspreises. Die VERTRIEBSAlternative behält sich vor, Inhalte von Schulungen, Schulungsunterlagen, die Dauer von Schulungen, den Veranstaltungsort, sowie die Preise ggf. zu ändern. Inhouse-Schulungen werden einzelvertraglich mit dem Kunden vereinbart und unterliegen grundsätzlich den Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, soweit einzelvertraglich keine anderweitige Regelung getroffen wird. Zu den jeweils einzelvertraglich vereinbarten Preisen werden neben der gültigen Mehrwertsteuer zusätzlich die Anfahrtszeiten, Fahrt- und Hotelkosten des jeweiligen Trainers berechnet.

5. Zahlungs- und Teilnahmebedingungen bei offenen Seminaren
Der Schulungspreis wird bei offenen Trainings direkt nach der Auftragserteilung in Rechnung gestellt und ist sofort fällig. Die fristgerechte Begleichung der Rechnung vor Schulungsbeginn ist Bedingung für die Teilnahme an der Schulung. Bei nicht fristgerechter Zahlung kann der angemeldete Teilnehmer/IN von der Teilnahme an der Schulung ausgeschlossen werden. Ansprüche wegen dieses Ausschlusses stehen dem Auftraggeber nicht zu.

6. Zahlungs- und Teilnahmebedingungen bei Inhouse Seminaren
Die Schulungsgebühren bei Inhouse Trainings werden jeweils nach der erbrachten Trainingsdienstleistung in Rechnung gestellt. Die Rechnung ist sofort und ohne Abzug fällig.

7. Stornierung, Umbuchung bzw. Nichtteilnahme bei offenen Schulungen
Die schriftliche Stornierung der Teilnahme an einer offenen Schulung ist bis 14 Tage vor Schulungsbeginn kostenfrei. Im Falle einer späteren Stornierung oder Umbuchung der Schulung werden 50 % des Schulungspreises fällig. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird. Bei einer Nichtteilnahme wird der volle Schulungspreis fällig.

8. Stornierung oder Umbuchung durch den Kunden bei Inhouse-Schulungen
Die Stornierung oder Umbuchung einer Inhouse-Schulung ist bis 4 Wochen vor Schulungsbeginn kostenfrei. Im Falle einer späteren Stornierung oder Umbuchung der Schulung werden 50 % des Schulungspreises fällig.

9. Absage einer Schulung durch die VERTRIEBSAlternative
Die VERTRIEBSAlternative behält sich vor, die Durchführung einer Schulung aus wichtigem Grund, insbesondere bei Erkrankung des Trainers oder bei Eintritt von Ereignissen, die eine Erbringung der Leistung für die VERTRIEBSAlternative technisch oder wirtschaftlich unzumutbar machen, abzusagen. Bei Terminabsagen durch die VERTRIEBSAlternative erhält der Kunde ein Guthaben in Höhe der bereits bezahlten Seminargebühren. Darüber hinaus gehende Ansprüche, insbesondere die Erstattung von Kosten aus Arbeitsausfall oder Reisekosten, bestehen gegenüber der VERTRIEBSAlternative nicht.

10. Beratungsdienstleistungen
Die VERTRIEBSAlternative wird Beratungsdienstleistungen im Rahmen der schriftlich vereinbarten Zeiträume durch qualifizierte Mitarbeiter erbringen. Soweit die Beratungsdienstleistungen beim Kunden erbracht werden, ist allein die VERTRIEBSAlternative ihren Mitarbeitern gegenüber weisungsbefugt. Die Auswahl der Mitarbeiter, die die Beratung erbringen, bleibt der VERTRIEBSAlternative vorbehalten. Ebenso behält sich VERTRIEBSAlternative die Möglichkeit vor, jederzeit einen Mitarbeiter durch einen anderen Mitarbeiter mit der notwendigen Qualifikation zu ersetzen. Der Kunde wird hierüber im Vorfeld zeitnah informiert. Die Zahlungen erfolgen bei Rechnungsstellung und werden im Vorfeld einzelvertraglich vereinbart.

11. Subunternehmer
Die VERTRIEBSAlternative ist berechtigt, vertragliche Pflichten auch teilweise durch Dritte als Erfüllungsgehilfe erbringen zu lassen.

12. Copyright
Sämtliche Schulungsunterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch der Teilnehmer bestimmt. Alle Rechte, auch die der Vervielfältigung der Seminarunterlagen oder Auszüge daraus, bleiben der VERTRIEBSAlternative vorbehalten.

13. Geltungsbereich
Alle auf der Webseite veröffentlichten Angebote richten sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Alle Preise sind Nettopreise.

14. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Gerichtsstand ist der Firmensitz der VERTRIEBSAlternative. Anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

15. Streitschlichtung
Alle Angebote richten sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne des §14 BGB. Gemäß § 36 VSBG weisen wir darauf hin, dass wir nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilnehmen und hierzu auch nicht verpflichtet sind.
Hier ein Hinweis zur Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher: https://webgate.ec.europa.eu/odr/

Bei Reklamationen oder Beschwerden wenden Sie sich bitte an:

VERTRIEBSAlternative

Leif Ottersky

Geschäftsführung & Trainer

Westerwald Str. 9

65582 Diez

06432 – 645 457 9

KONTAKT@vertriebsalternative.de

Ich bin für Sie erreichbar

06432-645 45 79

Adresse

VERTRIEBSAlternative

Westerwald Str. 9

65582 Diez

Kontakt

Email: Kontakt@vertriebsalternative.de
Tel: 06432-64545 79

  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social Icon